Bausteine

Das Förderpaket der Integrationsoffensive besteht aus 4 Bausteinen. Sie beschreiben die Leistungen der Integrationsoffensive Baden-Württemberg und benennen zugleich die wichtigen Kriterien für eine Projektförderung:

1.    Projekte und Aktionen

Jedes Projekt, das von der Integrationsoffensive in die Förderung aufgenommen wird, erhält finanzielle Unterstützung für eines oder eine Kombination der folgenden Vorhaben:

  • Angebote, die interkulturelles Lernen für Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Herkunft im Rahmen von Begegnungen, Austausch und gemeinsamen Aktionen ermöglichen:

Theater-, Film- und Fotoprojekte, Wettbewerbe, Feste, Sport- und Musikangebote, gegenseitige Besuche, interkultureller und -religiöser Dialog und gezielte Bildungsangebote, Biografiearbeit usw.

  • Neue Konzeptionen für eine interkulturelle Orientierung und Öffnung der eigenen Organisation.
  • Netzwerkarbeit kann als alleiniges Projektvorhaben finanziell gefördert werden, wenn gemeinsame Handlungsperspektiven des Netzwerks im Rahmen der Förderung angestrebt werden.

2.    Kooperation und Vernetzung

Die interkulturelle Öffnung von Organisationen und der Aufbau von Kooperationsbeziehungen benötigen gemeinsame Ziele und Vorgehensweisen.

Die Chancen einer Kooperation liegen darin, sich zu ergänzen und zu unterstützen, die jeweiligen Ressourcen und Stärken füreinander zu nutzen und neue Impulse für das pädagogische Handeln in der Migrationsgesellschaft zu erhalten. Dazu gehört die Bereitschaft zum Austausch, Interesse am Vertrauensaufbau und gemeinsamem Lernen und damit oft auch ein langer Atem (Geduld).

3.    Praxisberatung und Qualifizierung

Jedes geförderte Projekt erhält eine Beratung, die den Prozess begleitet.

Der/die Projektverantwortliche spricht mit dem Berater oder der Beraterin ab, wie die einzelnen Bausteine umgesetzt werden können, welcher Beratungs – und Qualifizierungsbedarf für das Projekt besteht. Die gemeinsamen Absprachen werden in einer Beratungsvereinbarung festgehalten.

Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit der Projektbegleitung ist fester Bestandteil der Projektförderung!

4.    Öffentlichkeitsarbeit

Unser Ziel ist es, interkulturelle Arbeit in der Öffentlichkeit positiv darzustellen. Sie soll als Chance zum Dialog und als Eröffnung von Ressourcen verstanden werden.

Auf lokaler Ebene ermutigen wir die Projektpartner, der Öffentlichkeit und den politisch Verantwortlichen ihre Arbeit zu präsentieren und in die lokalen Medien zu tragen.